Frau gibt ihre Kartendaten im Internet ein

MEINE BMW BKK.

Elektronische Patientenakte.

MEINE BMW BKK.Elektronische Patientenakte.

    Ihre Gesundheitsdaten in der elektronischen Patientenakte Ihrer BMW BKK.

    Mit der elektronischen Patientenakte (ePA) entsteht eine neue digitale Plattform, mit der Sie ihre Gesundheitsdaten lebenslang verwalten, sicher speichern und mit Ihren Ärzten teilen können.

     

    Die ePA unterliegt hohen Sicherheitsvorgaben und größtmöglichem Datenschutz. Damit Sie die ePA nutzen können, müssen Sie sich einmalig registrieren und identifizieren. Dafür stehen Ihnen in der ePA-App mehrere Möglichkeiten zur Verfügung:

    • Feststellung der Identität mit Ihrer NFC-fähigen eGK sowie PIN,
    • Identifizierung durch das PostIdent-Verfahren der Deutschen Post, 
    • Identifizierung mit einem Aktivierungscode (durch die persönliche Identifizierung in einem unserer Regionalbüros).
    Read more

    OPT-OUT-VERFAHREN.

    Aktuell ist viel über das sogenannte „Opt-Out“-Verfahren zu lesen.

    Read more
    • Was bedeutet das Opt-Out-Verfahren?
    • Warum wird das Opt-Out-Verfahren eingeführt?
    • Wann startet das Opt-Out-Verfahren für die ePA?
    • Wenn ich keine ePA haben möchte, kann ich dann bereits jetzt widersprechen?

    WICHTIGE NEUIGKEITEN AB DEM 01. JANUAR 2024.

    Ab 01.01.2024 ergeben sich für Sie einige Änderungen bei der Nutzung ihrer ePA. Hintergrund ist eine neue Version der ePA und die damit verbundene Einführung eines hochwertigen Schutzniveaus bei der Registrierung/Identifizierung unserer Versicherten.

     

    Durch diese Einführung können Sie ab sofort eine digitale Identität im Gesundheitswesen, die sog. GesundheitsID erhalten, mit der Sie zukünftig alle digitalen Gesundheitsanwendungen, wie das eRezept oder die ePA nutzen können. 

     

    Es kann vorkommen dass Sie von einer, zwei oder sogar allen drei der folgenden Fallkonstellation betroffen sind:

     

    1. Sie haben die Registrierungen ihrer ePA mit einem Video-/RoboIdent-Verfahren durchgeführt..
    2. Sie haben sich bei ihrer ePA bisher mit dem App-Code und der Geräteregistrierung angemeldet.
    3. Sie nutzen ihre ePA auf einem Android-Smartphone.

     

     

    1. Registrierung mit Video-RoboIdent-Verfahren.

     

    Falls Sie seinerzeit die Registrierung für die ePA mit einem Video-/RoboIdent-Verfahren durchgeführt haben, müssen sich neu registrieren. Die erneute Registrierung garantiert das hochwertige Schutzniveau für die GesundheitsID und kann mit folgenden Verfahren durchgeführt werden:

     

    • Elektronischer Personalausweis und PIN.
    • Elektronische Gesundheitskarte und PIN.
    • Aktivierungscode (erhältlich in den Regionalbüros der BMW BKK).

     

    2. Geänderte Anmeldeverfahren.

     

    Bisher war die Anmeldung zu ihrer ePA mit Biometrie (Gesichtserkennung oder Fingerprint) möglich. Mit der gesetzlich vorgegebenen Einführung des datenschutzrechtlich hohen Schutzniveaus ist dies nicht mehr möglich.

     

    Zukünftig stehen folgende drei Anmeldeverfahren zur Auswahl:

     

    • Elektronischer Personalausweis und PIN.
    • Elektronische Gesundheitskarte und PIN.
    • App-Code und Gerätebindung

     

    Falls Sie sich bisher bereits mit dem App-Code und der Gerätebindung angemeldet haben, müssen Sie diese Gerätebindung regelmäßig erneuern. Die Gerätebindung bleibt nur für 6 Monate bestehen und muss nach Ablauf der Frist erneuert bestätigt werden.

     

    Für die regelmäßige Erneuerung der Gerätebindung können ihr elektronischer Personalausweis mit PIN, ihre elektronische Gesundheitskarte mit PIN, sowie die Identifizierungsverfahren Aktivierungscode (erhältlich in den Regionalbüros der BMW BKK) oder das PostIdent-Verfahren der deutschen Post verwendet werden.

     

    Einzige Ausnahme bei der Gerätebindung stellt das Samsung Galaxy S20 dar. Dieses Smartphone verfügt über ein eingebautes Secure-Element, aufgrund dessen die Gerätebindung nicht erneuert werden muss.

     

    3. Nutzung der ePA mit Android-Smartphone.

     

    Falls Sie ihre ePA bisher auf einem Android-Smartphone benutzen, müssen Sie sich die ePA-App der BMW BKK erneut downloaden. Hintergrund ist die Umstellung auf ein neues Datei-Format bei Android-Apps. Die neue ePA-App wird ab 14.12. im Google PlayStore zur Verfügung stehen.

     

    Um die ePA-App im neuen Dateiformat uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie eine Freigabe der Gerätebindung für die neue App durchführen. Diese Freigabe können Sie im noch mit der alten ePA-App durchführen. Bitte löschen Sie deshalb nicht sofort ihre alte ePA-App.

     

    Sollte ihre alte ePA-App bereits doch gelöscht sein, müssen Sie sich für die ePA noch einmal neu registrieren.

     

    Read more

    ALLES WISSENSWERTE RUND UM DIE EPA DER BMW BKK.

    • FAQs zur ePA
    • Allgemeine Nutzungsbedingungen zur Nutzung des IAM
    • Einwilligung zur Identifizierung und Authentifizierung IAM
    • Sperrung Komfortzugriff (al.vi)
    • Ombudsstelle ePA
    • Einwilligungserklärung ePA
    • Nutzungsbedingungen ePA
    • Datenschutzerklärung Vertretung