SCHONENDE ENTFERNUNG DER GAUMENMANDELN.

Nutzen Sie den exklusiven Vertrag der BMW BKK!

5 Kinder verschiedener Kulturen lächeln von oben in die Kamera

Rachen- und Gaumenmandeln sind bei Kindern wichtige Organe der Immunabwehr: Sie können Krankheitserreger erkennen und tragen dazu bei, das Immunsystem zu stimulieren und Abwehrstoffe zu bilden. Bei Kindern zwischen zwei und sechs Jahren sind vergrößerte Mandeln nichts Ungewöhnliches. Sie sind die Folge einer hohen Aktivität des noch lernenden Immunsystems.

  • Wann wird zu einer Behandlung geraten?

    Funktionsstörungen der Rachen- und Gaumenmandeln können Kindern erhebliche Probleme bereiten. Zu den möglichen Beschwerden zählen:

    • Nächtliches Schnarchen.
    • Atemaussetzer.
    • Wiederholte Mittelohrentzündungen und Infektionen.
    • Sprech- und Artikulationsstörungen.
    • Ein gestörtes Ess- und Trinkverhalten.
  • Welche Behandlungsmethoden gibt es?

    In vielen Fällen erfolgt die komplette Entfernung der Gaumenmandeln (Tonsillektomie) im Krankenhaus. Aus immunologischen Gesichtspunkten ist das Entfernen eines eigentlich nicht erkrankten Organs aber nicht immer sinnvoll.

    Neue chirurgische Methoden erlauben die Verkleinerung der Gaumenmandeln (Tonsillotomie), so dass die immunologische Funktion des Organs erhalten bleibt. Dieser ambulante Eingriff wird in der Regel nicht von der Gesetzlichen Krankenversicherung übernommen und muss als Individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) selbst getragen werden.

    Die BMW BKK hat jedoch mit der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) eine Zusatzvereinbarung geschlossen: Für Kinder zwischen zwei und sechs Jahren übernimmt die BMW BKK die Kosten für diese innovative Behandlungsmethode.

  • Welche Vorteile hat die Tonsillotomie?

    Mithilfe der Tonsillotomie ist es möglich, eine schonende Teilentfernung der Gaumenmandeln durch ein minimal-invasives Verfahren ambulant vorzunehmen. Im Vergleich zur vollständigen Entfernung der Gaumenmandeln stellt diese innovative Behandlungsmethode mittels Laser, Ultraschallskalpell oder Radiofrequenzablation eine weniger schmerzhafte Alternative für die kleinen Patienten dar.

    • Die Tonsillotomie ist ambulant durchführbar. Ihrem Kind bleibt ein Krankenhausaufenthalt erspart.
    • Die Methode ist sanfter und bedeutet weniger Schmerzen.
    • Wertvolles immunologisches Gewebe bleibt erhalten.
    • Die Heilung verläuft schneller.
    • Studien beweisen eine deutlich niedrigere Komplikationsrate.

     

    Bitte beachten Sie: Die Tonsillotomie ist nicht in allen Fällen ein Ersatz für die Tonsillektomie. Bitte besprechen Sie die in Ihrem Fall geeignete Methode mit Ihrem Facharzt.

Weitere Informationen.

In Bayern erfolgt die Abrechnung der Behandlungskosten über die BMW BKK Gesundheitskarte. Sie müssen keine Rechnung einreichen.
Die oben genannte Studie zum Verfahren der Tonsillotomie, welche die Vorteile des ambulanten Eingriffs belegt, können Sie im Folgenden als PDF herunterladen.

 

Read more