KONTAKT UND BERATUNG.

Richten Sie Ihre Fragen an uns.
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Gebührenfreier Service-Ruf:
Blutdruck messen

WAS IST EIN SCHLAGANFALL?

Ein Schlaganfall ist Folge einer plötzlichen Durchblutungsstörung des Gehirns. Durch diese Vorgänge erhalten die Nervenzellen im Gehirn zu wenig Sauerstoff und Nährstoffe und gehen zugrunde.

 

Das Ausmaß eines Schlaganfalls hängt davon ab, wie groß das Gebiet im Gehirn ist, in dem Nervenzellen zu Grunde gehen und für welche Funktionen es benötigt wird.

 

Alle Zellen des Körpers benötigen ständig und regelmäßig Sauerstoff. Der Sauerstoff wird über das Blut zu den Zellen gebracht. Wird die Durchblutung unterbrochen, beginnen die Zellen unter dem Sauerstoffmangel abzusterben. Besonders die sehr empfindlichen Nervenzellen gehen rasch zu Grunde.

Das kann schwerwiegende Folgen haben, da die im Gehirn miteinander vernetzten Nervenzellen u. a. folgende Funktionen des Körpers steuern:

 

  • Bewusstsein.
  • Sprechen/Sprache.
  • Bewegung/Kraft.
  • Sehen.
  • Koordination.
  • Berührungsempfinden.

WIE ENTSTEHT EIN SCHLAGANFALL?

  • 1. Mangeldurchblutung (80 Prozente der Schlaganfälle).

    Embolus.

    Ein Blutklümpchen wird mit dem Blutkreislauf vom Herzen, von der Hauptschlagader oder den Halsschlagadern ins Gehirn gespült.
    Dort verschließt es ein Blutgefäß wie ein Korken.

    Thrombus.

    Das Blutklümpchen entsteht durch Kalkablagerungen an den Gefäßwänden (Arteriosklerose).

    Diese Ablagerungen führen auf Dauer zu einer Verengung des Blutgefäßes und letztendlich zum vollständigen Verschluss.
    Ist das Gefäß verschlossen, kann das Blut nicht mehr zu den entsprechenden Nervenzellen fließen und sie nicht mehr mit Sauerstoff versorgen (Ischämie).
     

  • 2. Blutung (20 Prozente der Schlaganfälle).

    Reißt oder platzt ein Blutgefäß im Gehirn, wird das Blut in das umliegende Hirngewebe gepumpt. Dort drückt das Blut massiv auf die hoch empfindlichen Nervenzellen.

  • Unabhängig von der Entstehung des Schlaganfalls.

    Die sehr empfindlichen Nervenzellen, die hinter dem Verschluss oder der Blutung liegen, werden nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Nach kurzer Zeit sterben sie unwiederbringlich ab.

    Daher zählt beim Schlaganfall jede Minute.

FÜNF WEGE ZUR VERMEIDUNG EINES SCHLAGANFALLS.

  • In Bewegung bleiben.

    Allgemein hat ein gesundes Maß an körperlicher Bewegung bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen viele positive Auswirkungen wie:

    • Blutdrucksenkung.
    • Verlangsamung des Herzrhythmus.
    • Stabilisierung des Herzrhytmus.
    • Vorbeugung / Verbesserung der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus).
    • Abbau von Übergewicht.
    • Verbesserung der Stimmung, Vorbeugung von Depressionen.
  • Kein Nikotin.

    Geben Sie das Rauchen auf. Fünf Jahre nach der letzten Zigarette reduziert sich das Schlaganfall-Risiko auf das eines Nichtrauchers.

  • Alkohol nur in Maßen.

    Vermeiden Sie hohen Alkoholgenuss.
    Generell gilt, dass übermäßiger Alkoholkonsum das Schlaganfall-Risiko erhöht.

  • Ernährung: vielseitig und ausgewogen.

    Empfohlen wird eine gesunde Lebensführung und eine ausgewogene, "herzgesunde" salzarme Ernährung mit hohem vegetarischen Anteil, mit viel Früchten und Gemüse.

    Zwei Mal pro Woche Fisch ist sinnvoll.

    Es sollte viel Flüssigkeit zu sich genommen werden, dabei aber auf zuckerreiche Limonaden und Fruchtsäfte verzichtet werden.
    Ebenso sollten hohe Mengen Kaffee vermieden werden.

  • Entspannung und gesunder Schlaf.

    Beides ist zwar nicht die direkte Ursache für einen Schlaganfall, kann diesen jedoch auslösen und verstärken.

    Akute Schlaganfälle, denen stressige Situationen vorausgehen, sind häufiger als solche, bei denen das nicht der Fall ist.

    Wer häufig negativen Stress empfindet, sollte versuchen, diesen gezielt abzubauen, zum Beispiel mit autogenem Training oder Meditation.

Laufen

FIT MIT DEM LAUFCOACH.

Erreichen Sie innerhalb von zwölf Wochen Ihr gewünschtes Trainingsziel.
ernährung

BEWUSST ERNÄHREN.

Bewusster ernähren, Gewicht reduzieren oder einfach mehr über gesunde Ernährung erfahren.
Stresscoach

SIND SIE GESTRESST?

Bewältigen Sie Stress und finden Sie zu Ihrer persönlichen Balance – mit interaktiven Informationen.