PFLEGEVERSICHERUNG.

Die Pflegeversicherung ist für pflegebedürftige Versicherte, die finanzielle oder pflegerische Unterstützung benötigen.

KONTAKT UND BERATUNG.

Richten Sie Ihre Fragen an uns.
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Gebührenfreier Service-Ruf:
altenpflege

DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT IM ALLTAG ZÄHLT.

Pflegebedürftigkeit orientiert sich daran, wie stark die Selbständigkeit oder die Fähigkeiten eines Menschen bei der Bewältigung des Alltags beeinträchtigt sind.

 

Es spielt dabei keine Rolle, ob die Selbstständigkeit wegen körperlichen oder psychischen Einschränkungen beeinträchtigt ist und welche Hilfeleistungen erbracht werden.

Bewertet wird nur, ob die Person die Aktivität praktisch durchführen kann. Statt der bisherigen drei Pflegestufen gibt es fünf Pflegegrade. Die Feststellung von eingeschränkter Alltagskompetenz entfällt.

  • Begutachtungssystem.

    Der jeweilige Pflegegrad wird auf der Grundlage eines Begutachtungssystems ermittelt, das den Blick auf den Menschen erweitert. Es bezieht auch Aspekte mit ein, wie die Fähigkeit Gespräche zu führen, Bedürfnisse mitzuteilen und die Unterstützung beim Umgang mit der Krankheit.

    Dies macht es möglich, Art und Umfang der Leistungen genauer auf den jeweiligen Bedarf abzustimmen.

  • Sonderregelung für Kinder.

    Kinder im Alter von bis zu 18 Monaten werden bei gleicher Einschränkung pauschal einen Pflegegrad höher eingestuft als ältere Kinder und erwachsene Pflegebedürftige. Sie können in diesem Pflegegrad ohne weitere Begutachtung bis zur Vollendung des 18. Lebensmonats bleiben.

  • Eigenanteil in vollstationärer Pflege.

    Für Pflegebedürftige in vollstationärer Pflege sind die einrichtungsindividuellen, pflegebedingten Eigenanteile in den Pflegegraden 2 bis 5 gleich hoch. Sie erhöhen sich nicht mehr wegen einer steigenden Pflegebedürftigkeit. Dadurch lassen sich auch bei einer zunehmenden Pflegebedürftigkeit die langfristigen Kosten vor dem Umzug in ein Pflegeheim besser kalkulieren.

DIE LEISTUNGEN IN DEN FÜNF PFLEGEGRADEN IM ÜBERBLICK.

Zwei Drittel aller Pflegebedürftigen in Deutschland werden zu Hause versorgt. Welche finanzielle Unterstützung können sie erhalten?

  • Pflegegrad 1
    Leistungen Hauptleistungsbeiträge

    Geldleistung ambulant

    Sachleistung ambulant

    Entlastungsbetrag ambulant (zweckgebunden)

    Leistungsbetrag vollstationär

      0 Euro

      0 Euro

     

    125 Euro

    125 Euro

  • Pflegegrad 2
    Leistungen Hauptleistungsbeiträge

    Geldleistung ambulant

    Sachleistung ambulant

    Entlastungsbetrag ambulant (zweckgebunden)

    Leistungsbetrag vollstationär

    316 Euro

    689 Euro

     

    125 Euro

    770 Euro

  • Pflegegrad 3
    Leistungen Hauptleistungsbeiträge

    Geldleistung ambulant

    Sachleistung ambulant

    Entlastungsbetrag ambulant (zweckgebunden)

    Leistungsbetrag vollstationär

      545 Euro

    1.298 Euro

     

      125 Euro

    1.262 Euro

  • Pflegegrad 4
    Leistungen Hauptleistungsbeiträge

    Geldleistung ambulant

    Sachleistung ambulant

    Entlastungsbetrag ambulant (zweckgebunden)

    Leistungsbetrag vollstationär

      728 Euro

    1.612 Euro

     

      125 Euro

    1.775 Euro

  • Pflegegrad 5
    Leistungen Hauptleistungsbeiträge

    Geldleistung ambulant

    Sachleistung ambulant

    Entlastungsbetrag ambulant (zweckgebunden)

    Leistungsbetrag vollstationär

      901 Euro

    1.995 Euro

     

      125 Euro

    2.005 Euro

Aktuelles

AKTUELLES.

Die wichtigsten Neuigkeiten zu Leistungen, Gesundheit und Ihrer BMW BKK.