Die elektronische Gesundheitskarte.

Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) ersetzt seit dem 1.Januar 2014 die bisherige Krankenversichertenkarte (KVK) vollständig.

Welche Daten werden momentan auf der eGK gespeichert?

Bild %{cur} von %{total}

Auf der eGK sind derzeit ausschließlich administrative Daten gespeichert, z. B. Name, Geburtsdatum, Anschrift und Krankenversichertennummer.

KONTAKT UND BERATUNG.

Richten Sie Ihre Fragen an uns. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Gebührenfreier Service-Ruf: 0800 112 82 40

E-Mail: Mitgliedschaft.bkk@bmw.de

Welche Vorteile hat die neue Gesundheitskarte?

Auf der Karte ist Ihr Lichtbild zu sehen, das Sie schnell und eindeutig als Karteninhaber ausweist.

Es gibt auch einen Online-Abgleich von den Versichertenstammdaten auf der eGK mit den bei der BMW BKK vorliegenden aktuellen Daten. So können Veränderungen, z. B. bei der Adresse, beim nächsten Arztbesuch auf der elektronischen Gesundheitskarte aktualisiert werden.

Zum einen brauchen Sie dann keine neue eGK, zum anderen können ungültige sowie verloren oder gestohlen gemeldete Karten gesperrt werden. Missbrauch kann so weiter reduziert werden.

Weitere freiwillig nutzbare Anwendungen, wie z. B. die Speicherung persönlicher Notfalldaten, werden in naher Zukunft folgen. Dies ermöglicht eine bessere Kommunikation zwischen Ärzten, Krankenhäusern und Leistungserbringern, sodass Doppeluntersuchungen oder unabgestimmte Arzneimitteltherapien vermieden werden können.

Datenschutz.

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat höchste Priorität.
Ohne Ihre Einwilligung kann niemand auf die vertraulichen Daten Ihrer Gesundheitskarte zugreifen. Der Zugriff kann nur mit Ihrem PIN-Code zusammen mit dem Heilberufsausweis, den nur Angehörige der Heilberufe erhalten, erfolgen.

Mit Ihrem PIN-Code können Sie außerdem sowohl Daten hinzufügen als auch löschen lassen. Ebenso können Sie einzelne Informationen ausblenden oder nur bestimmten Ärzten zugänglich machen. Selbstverständlich können Sie Ihre Daten auch jederzeit einsehen.

 

Wie bin ich gegen Datenmissbrauch geschützt?
Zusätzlich zu den hohen datenschutzrechtlichen Anforderungen werden die Zugriffe protokolliert. Die jeweils letzten 50 Zugriffe auf die Daten des Versicherten werden gespeichert. Damit ist jeder Zugriff dokumentiert und kann strafrechtlich verfolgt werden. Für die Karte gelten modernste Verschlüsselungstechniken. Sie verhindern, dass Unberechtigte Zugriff auf Ihre Gesundheitsinformationen erlangen.

 

Was ist, wenn ich die Karte verliere?
Ein Fremder, der die Karte findet, hat keinen Zugriff auf die Daten des Versicherten. Zudem weist das Foto den Besitzer der Karte eindeutig aus, einem Missbrauch sind damit klare Grenzen gesetzt. Sobald der Versicherte der BMW BKK den Verlust der Karte meldet, stellen wir kurzfristig eine neue Karte zur Verfügung.

Ihr Foto für die eGK.

So einfach kommt Ihr Bild zu uns.

Wichtige Informationen rund um Ihr Lichtbild für die eGK.

Häufig gestellte Fragen.

Was mache ich, wenn ich kein digitales Passbild von mir habe?

Wo wird das Bild gespeichert?

Warum wird das Bild gespeichert?

Bekomme ich mein Bild wieder zurück?

Wie lange wird das Bild gespeichert?