Beratung bei Behandlungsfehlern.

Um Patienten zur Seite zu stehen, bieten wir einen Beratungsservice bei Behandlungsfehlern an. Setzen Sie Ihr Recht durch!

Bild %{cur} von %{total}

In Deutschland gibt es bislang keine umfassende Statistik über medizinisch bestätigte Behandlungsfehler. Wie in jeder Branche können aber auch im medizinischen Bereich Fehler passieren.

Bundesweit gehen jährlich etwa 40.000 Vorwürfe zu Behandlungsfehlern ein (Angabe Robert-Koch-Institut). Im Jahr 2011 wurden 12.500 Vorwürfe vom Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. (MDS) geprüft, 30 Prozent davon wurden medizinisch nachgewiesen und bestätigt.

Sinn und Zweck des Patientenrechtegesetzes ist es, die Position der Patienten gegenüber Leistungserbringern z. B. Ärzten und Krankenhäusern zu stärken. Grundlage des Gesetzes ist, dass die Beweislast bei groben Behandlungsfehlern beim Leistungserbringer liegt. Der Patient ist nur bei einfachen Fehlern in der Beweispflicht. Mehr zu den Patientenrechten erfahren Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Gesundheit.

 

KONTAKT UND BERATUNG.

Richten Sie Ihre Fragen an uns. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Gebührenfreier Service-Ruf: 0800 112 82 40

E-Mail: Leistung.bkk@bmw.de