CORONA-VIRUS – ÜBERBLICK UND WEITERE INFORMATIONEN.

Die BMW BKK gibt Ihnen einen aktuellen Überblick und zeigt Quellen auf, über die Sie sich informieren können.

 

 

 

Read more
Zellen des neuartigen Coronavirus.

Welche Symptome verursacht das Corona-Virus?
Die Erkrankung durch das neue Coronavirus wird als Covid19 bezeichnet. Nach einer Inkubationszeit von zwei bis 14 Tagen (laut WHO und RKI im Durchschnitt 5 – 6 Tage) können folgende Symptome auftreten: Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber. Einige Betroffene leiden auch an Durchfall. Bei einem Teil der Patienten scheint das Virus mit einem schwereren Verlauf einherzugehen und zu Atemproblemen und Lungenentzündung zu führen.

 

Wie kann ich mich schützen?
Wie bei der Grippe und anderen akute Atemwegsinfektionen schützen Husten- und Nies-Etikette, gute Händehygiene sowie Abstand zu Erkrankten (ca. 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuen Coronavirus. Diese Maßnahmen sind überall und jederzeit angeraten.

 

Häufiges und gründliches Händewaschen bietet einen wichtigen Schutz vor Virusinfektionen. Dabei sollten die Hände mit Seife circa 30 Sekunden sorgfältig, auch zwischen den Fingern, gesäubert werden. Es sollte außerdem vermieden werden, mit den Händen in das Gesicht zu fassen und Augen, Nase und Mund zu berühren. Auch auf Händeschütteln soll verzichtet werden.

 

Hygienisch husten und niesen:
Da die Handhygiene so bedeutsam für einen guten Virenschutz ist, sollte nicht in die Hand, sondern in den Ärmel gehustet werden. Außerdem sollte beim Husten und Niesen Abstand zu umstehenden Personen gehalten werden. Gebrauchte Papiertaschentücher sollten unmittelbar entsorgt und danach gründlich die Hände gereinigt werden.

 

Ist meine Versorgung bei Verdacht auf Corona-Virus sichergestellt?
Selbstverständlich wird bei der gesetzlichen Krankenversicherung die Versorgung bei einem begründeten Verdacht auf eine Coronavirus-Erkrankung sichergestellt. Das schließt natürlich auch die medizinisch notwendige Diagnostik mit ein. Der Test wird immer dann bezahlt, wenn die vom Robert-Koch-Institut (RKI) formulierten Kriterien vorliegen. Die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung passen sich bei der Laboruntersuchung auf das Corona-Virus damit automatisch und laufend an die Veränderungen der vom RKI vorgenommenen Kriterien aufgrund der aktuellen Risikobewertung an.

 

Fahrdienst bei Corona-Virus Verdacht.
Bei einem begründeten Verdacht auf eine Infektion mit dem Corona-Virus bietet die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns einen eigenen Hausbesuchsdienst an. Damit soll vermieden werden, dass es in den Arztpraxen zu einer Weiterverbreitung des Virus kommt. Patienten mit Verdacht auf eine Infektion, werden dringend gebeten, sich telefonisch an die Rufnummer 116117 zu wenden.

 

Wenn ein Test als notwendig erachtet wird, dann wird ein Fahrzeug mit einem Arzt in Schutzausrüstung geschickt, der den Test zuhause durchführt. Nachdem die Anruferzahlen unter der 116117 stetig steigen, kann es aber zu Wartezeiten kommen.

 

Nach der Durchführung des Tests entsprechend der Vorgaben des Robert-Koch-Instituts werden die entnommenen Proben vom Fahrdienst in Labore gebracht und dort analysiert. Sollte sich eine Infektion mit dem Corona-Virus bestätigen, wird der Patient durch das zuständige Gesundheitsamt über die weiteren Maßnahmen informiert. Wenn sich der Verdacht nicht als zutreffend erweist, dann erhalten die betreffenden Patienten ebenfalls eine Rückmeldung.

INFORMATIONSVIDEO ZUM CORONA VIRUS.

 

Quelle: KG Media Factory

Read more

MEDIZINISCHE HOTLINE.

Exklusiv für unsere Versicherten zum Thema Corona-Virus.

Unter der Servicerufnummer 089 125 016 118* (zum Ortstarif) beantworten Ihnen unabhängige Ärzte aus unterschiedlichen Fachrichtungen sowie medizinisches Fachpersonal unseres Kooperationspartners Ihre Fragen rund um das Corona-Virus.

 

Das Expertenteam steht Ihnen kostenfrei an sieben Tagen pro Woche rund um die Uhr zur Verfügung.

 

*Bitte beachten Sie, dass Sie über diese Telefonnummer ausschließlich den BMW BKK Gesundheitspartner erreichen. Für Anfragen an den Kundenservice der BMW BKK verwenden Sie bitte weiterhin die Ihnen bekannten Kontaktdaten.

Read more

DIE CORONAVIRUS-APP DER CHARITÉ BERLIN.

Die Coronavirus-App (CovApp) ist eine von der Charité in Zusammenarbeit mit Data4Life entwickelte Software, mit der Sie innerhalb weniger Minuten einen Fragenkatalog beantworten und daraus spezifische Handlungsempfehlungen erhalten. Dafür werden Ihnen Fragen nach aktuellen Symptomen, Ihren letzten Reisen und möglichen Kontakten gestellt. Diese App erbringt keine diagnostischen Leistungen. Sie erhalten aber nach Beantwortung des Fragenkatalogs konkrete Handlungsempfehlungen, Ansprechpartner und Kontakte sowie eine Zusammenfassung Ihrer Daten. Ziel ist es, die Patientenströme in Krankenhäuser und Untersuchungsstellen zu optimieren.

 

So kann Ihnen die CovApp helfen, die Notwendigkeit eines Arztbesuches oder Coronavirus-Tests besser einzuschätzen. Die medizinisch relevanten Informationen für ein etwaiges Arztgespräch werden am Ende für Sie zusammengefasst.

Read more

HILFREICHE QUELLEN ZUR INFORMATION.