Geldbeutel mit Gesundheitskarte

VERSICHERTENKARTE.

Elektronische Gesundheitskarte.

VERSICHERTENKARTE.Elektronische Gesundheitskarte.

LADEN SIE HIER IHR BILD FÜR IHRE GESUNDHEITSKARTE HOCH.

Bitte laden Sie pro Versichertennummer nur ein Bild hoch, um falsche Bildzuordnungen auf der eGK zu vermeiden. Möchten Sie auch für Ihren Ehepartner oder Ihre Kinder ein Bild einreichen, dann laden Sie das jeweilige Bild bitte nur unter der jeweiligen Versichertennummer Ihres Angehörigen hoch.

Bei Fragen oder wenn Ihnen eine Versichertennummer nicht vorliegen sollte, helfen wir Ihnen gerne weiter.   

Read more

IHR FOTO FÜR DIE EGK.

Frau tippt auf Smartphone

Laden Sie Ihr Bild für die eGK einfach und bequem über unser Online-Tool hoch oder erstellen Sie dort mit der Webcam-Funktion ein Selfie von Ihnen, das Sie gleich abschicken können.

Zulässige Dateiformate für den Upload sind JPG, PNG und TIF. Die Bilddatei muss mind. eine Größe von 320x411 Pixel haben und darf eine Dateigröße von 6 MB nicht überschreiten.

Hinweis: Bilder, die per E-Mail, Fax, CD-ROM oder USB-Stick eingereicht werden, können nicht verarbeitet werden.

Read more
Portrait eines Mannes mittleren Alters mit Brille

Wichtig ist, dass man den Versicherten zweifelsfrei auf dem Foto erkennen kann. Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr und Versicherte, die aus gesundheitlichen Gründen kein Foto einreichen können, erhalten eine Karte ohne Lichtbild.

 

So sollte Ihr Foto aussehen:

  • Das Gesicht ist zentriert, in allen Bereichen klar und scharf abgebildet und bietet eine ausreichende Helligkeit und Kontrast.
  • Die Hauttöne sind natürlich und ohne jeglichen Farbstich wiedergegeben.
  • Der Bildhintergrund bietet einen deutlichen Kontrast zu Gesicht und Haaren und zeigt keine störenden Konturen.
  • Die Augen sind geöffnet, nicht durch Haare, Brillenfassungen, getönte Brillengläser oder Sonnenbrillen verdeckt oder durch spiegelnde Reflexe von z. B. Brillengläsern beeinträchtigt.
  • Auf dem Bild sind keine weiteren Personen oder Gegenstände zu sehen.
  • Ein biometrisches Foto nach den Regeln des Passgesetzes ist nicht erforderlich.
  • Falls Sie aus religiösen Gründen eine Kopfbedeckung tragen, muss Ihr Gesicht trotzdem ganz zu erkennen sein.
Read more
Würfel mit Aufschrift Ihre Daten

Einverständniserklärung:

  • Mit Einreichung eines Fotos bestätigen Sie die Richtigkeit der Daten und des Lichtbildes.
  • Sie erteilen der BMW BKK die Freigabe zur Nutzung des Bildes ausschließlich für die Produktion der elektronischen Gesundheitskarte.

 

Datenschutzhinweise:

  • Das Bild wird aufgrund der §§ 284, 291 SGB V benötigt und zur Erstellung einer elektronischen Gesundheitskarte verwendet.
  • Die Daten werden nach den strengen Regeln des Datenschutzes geschützt.
  • Für die Erstellung einer elektronischen Gesundheitskarte ist es erforderlich, dass der Kartenherausgeber – Ihre BMW BKK – das Foto digital speichert. Das Bildes wird grundsätzlich solange gespeichert, wie das Versicherungsverhältnis bei der BMW BKK besteht, längstens jedoch für zehn Jahre. Die Aufbewahrung der Bilddaten ermöglicht bei Verlust, Beschädigung oder Namensänderung die sofortige Produktion einer neuen Karte.
Read more

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN ZUM BILD.

  • Was mache ich, wenn ich kein digitales Passbild von mir habe?
  • Wo wird das Bild gespeichert?
  • Warum wird das Bild gespeichert?
  • Bekomme ich mein Bild wieder zurück?
  • Wie lange wird das Bild gespeichert?

DIE ELEKTRONISCHE GESUNDHEITSKARTE (EGK) MIT NFC-TECHNOLOGIE.

Die eGK ist Ihre persönliche Krankenversichertenkarte mit der Sie einfach und bequem die Leistungen der BMW BKK bei einem Arztbesuch in Anspruch nehmen können. Sie dient Ihnen aber nicht nur als Versicherungsnachweis, sondern ist auch ein sicherer "Zugangs-Schlüssel" für die neuen Online-Anwendungen (z. B. elektronischer Medikationsplan und Notfalldaten) der Telematikinfrastruktur.

 

Damit Sie alle zukünftigen Funktionen und Anwendungen nutzen können, benötigen Sie eine NFC-fähige eGK. NFC steht für "Near Field Communication" und ist ein Übertragungsstandard zum kontaktlosen Austausch von Daten über kurze Distanzen.

Read more

WIE ERHALTE ICH EINE NFC-FÄHIGE EGK?

Bei allen ausgegebenen Gesundheitskarten seit November 2020 handelt es sich um sogenannte NFC-fähige Karten, mit denen Sie Ihre Daten kontaktlos übermitteln können. Ob Sie bereits eine NFC-fähige eGK haben, erkennen Sie an einem Kontaktlos-Symbol auf Ihrer Karte. Nach und nach werden alle eGKs der BMW BKK ausgetauscht. Wenn Sie bereits jetzt eine neue NFC-fähige eGK für die Nutzung der Online-Anwendungen möchten, können Sie sich diese jederzeit über unsere Online-Filiale oder bei Ihrem BMW BKK Ansprechpartner anfordern. 

Read more
eGK Vorderseite

Was zeigt meine eGK auf der Vorderseite?

  • Ihren Namen
  • Krankenkassennamen BMW BKK
  • Institutionskennzeichen (hier: 123456789)
  • Ihre Versichertennummer (hier: A123456789)
  • NFC-Zeichen
  • CAN (Card Access Number, hier: 123456)
  • Aktuelle Kartengeneration (hier: G 2.1)
  • Ihr Bild
eGK Rückseite

Was zeigt meine eGK auf der Rückseite?

  • Ihre Unterschrift
  • Elektroschrott Symbol
  • CE - Zeichen
  • EHIC (European Health Insurance Card)

Mit der EHIC können Sie schnell und unbürokratisch medizinische Hilfe im europäischen Ausland erhalten. Die EHIC ist in allen Staaten der Europäischen Union und darüber hinaus in Island, Liechtenstein, Mazedonien, Montenegro, Norwegen ,Schweiz, Serbien und dem Vereinigten Königreich gültig.

 

Hinweis: Bitte entsorgen Sie eine ungültige eGK immer als Elektroschrott. Gerne übernimmt die BMW BKK die korrekte Entsorgung. Senden Sie uns dazu einfach Ihre ungültige eGK zu.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN ZUR EGK .

  • Welche Versichertendaten sind verpflichtend auf dem Chip der eGK gespeichert?
  • Welche medizinischen Daten können auf der eGK gespeichert werden?
  • Wie funktioniert die Speicherung der medizinischen Daten?
  • Was ist eine PIN/PUK und wie erhalte ich diese für meine NFC-fähige eGK?
  • Nutzung der NFC-fähigen eGK und PIN/PUK für weitere digitale Anwendungen
  • Was ist wenn ich meine Karte verliere?

DATENSCHUTZ.

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat höchste Priorität. Für die Karte gelten modernste Verschlüsselungstechniken. Sie verhindern, dass Unberechtigte Zugriff auf Ihre Gesundheitsinformationen erlangen.

 

Ohne Ihre Einwilligung kann niemand auf die vertraulichen Daten Ihrer Gesundheitskarte zugreifen. Der Zugriff kann nur erfolgen wenn die Gesundheitskarte und der Heilberufsausweis Ihres Arztes/Apothekers im Kartenlesegerät stecken und sich beide Seiten mit ihrer jeweiligen PIN identifiziert haben. Lediglich im Notfall, reicht die PIN Eingabe durch einen Arzt aus. 

 

Wie bin ich gegen Datenmissbrauch geschützt?

Zusätzlich zu den hohen datenschutzrechtlichen Anforderungen werden die Zugriffe protokolliert. Die jeweils letzten 50 Zugriffe auf die Daten des Versicherten werden gespeichert. Damit ist jeder Zugriff dokumentiert und kann strafrechtlich verfolgt werden. Für die Karte gelten modernste Verschlüsselungstechniken. Sie verhindern, dass Unberechtigte Zugriff auf Ihre Gesundheitsinformationen erlangen.

Read more

SO ERKENNEN SIE IHRE GÜLTIGE KARTE.

Die Gesundheitskarten werden regelmäßig ausgetauscht. Welche die aktuellste ist, lässt sich leicht an der Kartenfolgenummer ablesen. Gültig ist immer die Karte mit der höchsten Nummer, alte sind automatisch gesperrt. Somit ist jeder Versicherte nur noch in Besitz einer gültigen Karte. Bitte beim Arztbesuch darauf achten, immer die aktuelle Karte zu verwenden.  

 

Ab Mitte November 2019 werden bei Neubestellungen Gesundheitskarten der Generation 2.1 ausgegeben. Diese verfügen über eine neue Verschlüsselung und erfüllen die aktuellsten Sicherheitsanforderungen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Read more
Ein Muster der elektronischen Gesundheitskarte