Sport und Krebs.

Bewegung hat nicht nur in der Krebsprävention eine positive Wirkung, sondern auch während der Krebstherapie und in der Krebsnachsorge.

Bild %{cur} von %{total}

Das Krebsrisiko lässt sich durch Bewegung um bis zu 25 Prozent reduzieren. Studien belegen, dass sich bei Krebspatienten die Lebenserwartung durch Bewegung während und nach der Therapie deutlich erhöht. Wichtig ist die richtige Dosierung. Sprechen Sie diesbezüglich unbedingt mit Ihrem Arzt.

Positive Wirkung von Bewegung während und nach der Therapie: 

  • Verbesserung der körperlichen Belastbarkeit.
  • Verbesserung der psychischen Befindlichkeit.
  • Linderung von Nebenwirkungen und Folgeerscheinungen der Therapie.
  • Schnellstmögliche Reintegration in den Alltag.

 

KONTAKT UND BERATUNG.

Richten Sie Ihre Fragen an uns. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Gebührenfreier Service-Ruf: 0800 112 82 40

E-Mail: Leistung.bkk@bmw.de 

Präventionskurse als Krebsprävention.

Neben ausreichender Entspannung, einge­schränktem Suchtmittelkonsum sowie einer ausgewogenen Ernährung, kann vor allem regelmäßige Bewegung das Krebsrisiko senken. Nutzen Sie das vielfältige Angebot der Zentralen Prüfstelle Prävention mit über 369.000 Präventionskursen. Ob Nichtraucher-, Ernährungs- oder Bewegungskurse, die BMW BKK fördert die Kurse mit bis zu 200 Euro im Jahr.

Krebssportgruppe.

Die deutschlandweit verbreiteten Krebssportgruppen bieten Krebspatienten die Möglichkeit, therapiebegleitend und/oder rehabilitativ ihre Gesundheit zu fördern. Auf Verordnung des behandelnden Arztes übernimmt Ihre BMW BKK nach Genehmigung die Kurskosten.