BRUSTKREBS.

Erfahren Sie mehr zur Brustkrebsvorsorge und Behandlungsmöglichkeiten.

KONTAKT UND BERATUNG.

Richten Sie Ihre Fragen an uns.
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Gebührenfreier Service- Ruf:
Brustkrebs

Brustkrebs ist noch immer die häufigste Krebsart und auch die häufigste Krebstodesursache bei Frauen. 2012 erkrankten in Deutschland 74.500 Frauen an Brustkrebs, 17.000 starben daran (Robert Koch Institut 2012). Doch die Heilungschancen liegen bei über 90 Prozent, wenn der Tumor frühzeitig (< 1 cm) entdeckt und operativ entfernt wird.

BRUSTKREBSVORSORGE.

  • Prävention und Früherkennung.

    Ein gesunder Lebensstil stärkt die Schutzfaktoren, welche das Brustkrebsrisiko reduzieren. Regelmäßige Bewegung, eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Entspannung spielen neben einem eingeschränkten Suchtmittelkonsum (Alkohol und Nikotin) eine bedeutende Rolle in der Prävention.

    Genauso wichtig ist auch die Früherkennung, so dass der Brustkrebs entdeckt und erkannt wird noch bevor Beschwerden entstehen.

  • Tastuntersuchung der Brust.

    Frauen ab dem 30. Lebensjahr können ihre Brust beim Frauenarzt untersuchen lassen. Die Kosten übernimmt die BMW BKK für ihre Versicherten.

    Es ist jedoch auch sinnvoll, die Brust regelmäßig selbst zu untersuchen, da Sie so ein Gefühl für Ihre Brust bekommen und Veränderungen sofort entdecken können.

    Eine Anleitung zur Selbstuntersuchung finden Sie in dem Flyer Hinfühlen statt wegsehen.

  • Mammographie-Screening.

    Für Frauen zwischen dem 50. und 69. Lebensjahr besteht die Möglichkeit, alle zwei Jahre an einer qualitätsgesicherten Röntgenuntersuchung der Brust, dem Mammographiescreening, teilzunehmen.

  • Symptome.

    Ein erster Hinweis auf Brustkrebs ist ein Knoten in der Brust, den viele Frauen selbst ertasten. Wenn Sie eines dieser Anzeichen feststellen, gehen Sie zum Arzt.

    • Die Brust hat sich im Umfang, in der Form und in der Lage verändert.
    • Die Brustwarze zieht sich ein oder die Brust zeigt Vorwölbungen auf.
    • Die Haut Ihrer Brust hat sich verändert.
    • Die Brustwarze sondert Flüssigkeit ab.
    • Sie ertasten in der Brust, um den Warzenhof oder in den Achselhöhlen Knoten.
    • Sie verlieren aus unerklärlichen Gründen an Gewicht.


    Es kann sein, dass hinter solchen Beschwerden eine harmlose Ursache steckt. Wird Brustkrebs festgestellt, so liegen die Heilungschancen bei über 90 Prozent, wenn er früh genug erkannt und ärztlich behandelt wird.

    Die BMW BKK bietet ihren betroffenen Versicherten mit BKK MedPlus ein abgestimmtes Behandlungsprogramm an.

RISIKOFAKTOREN.

Die Ursache, warum Frauen an Brustkrebs erkranken, ist bisher noch unklar. Wissenschaftliche Untersuchungen haben allerdings einige allgemeine Risikofaktoren nachgewiesen, die Sie aktiv beeinflussen können, wie:

 

  • eine ungesunde Lebensweise mit erhöhtem Alkoholkonsum, Rauchen, Bewegungsmangel, falscher Ernährung oder Übergewicht.
  • die Behandlung mit einer Hormonersatztherapie.

Es gibt auch Risikofaktoren, auf die Sie keinen direkten Einfluss nehmen können:
 

  • Familiäre Vorbelastung. Beratungs- und Untersuchungsangebote für familiären Brustkrebs bieten die Zentren des bundesweiten Verbundprojektes „Familiärer Brustkrebs“ an. Die Kosten übernimmt die BMW BKK für ihre Versicherten. Die Adressen der Zentren des Verbundprojektes finden Sie unter den Links.

  • Kinderlosigkeit oder späte Geburt des ersten Kindes.

  • Früh (vor dem 12. Lebensjahr) einsetzende Periode.

  • Spät einsetzende Menopause.

  • Zunehmendes Lebensalter.

Trifft einer dieser Risikofaktoren auf Sie zu, bedeutet es nicht, dass Sie zwangsläufig an Brustkrebs erkranken. Es wird aber empfohlen, sich regelmäßig vom Arzt untersuchen zu lassen und die Brust selbst abzutasten.

Denn bei einem früh erkannten und operativ entfernten Brustkrebs liegen die Heilungschancen bei über 90 Prozent.

BEHANDLUNG.

BMW BKK MedPlus: Programm zu Brustkrebs.

Im Mittelpunkt des Programms steht die gemeinsame Entscheidungsfindung zwischen Ihnen und Ihrem Arzt, um diejenige Therapie einzuschlagen, die für Sie am besten und geeignetsten ist. Die hierzu notwendigen Informationen über die Erkrankung, die Diagnostik, die Therapie und die Begleitmaßnahmen erhalten Sie im ausführlichen Gespräch.

 

Über jeden Behandlungsschritt wird Ihr Arzt mit Ihnen sprechen und diesen auch mit Ihnen abstimmen. Zudem wird er eng mit weiteren Spezialisten zusammenarbeiten.

HINFÜHLEN STATT WEGSEHEN – KAMPAGNE ZUR BRUSTKREBSVORSORGE.

  • MammaCare® Seminare zur Selbstuntersuchung der Brust.

    Sie erlernen die Selbstuntersuchung der Brust unter Anleitung einer zertifizierten Trainerin in einem Kurs. Die MammaCare® Methode wird zunächst an einem Silikonmodell geübt, das dem weiblichen Brustgewebe nachempfunden ist.

    In die Modelle wurden verschiedene Knoten und Gewebestrukturen eingearbeitet. Im nächsten Schritt wird die erlernte Tasttechnik auf die eigene Brust übertragen. Die erworbenen Kenntnisse und die Sicherheit in der Brustselbstuntersuchung ermöglichen es Ihnen, die regelmäßigen Untersuchungen systematisch und sorgfältig durchzuführen und eventuelle Befunde zur weiteren Abklärung für den Facharzt zu dokumentieren.

    Der Kurs wird von einer zertifizierten Trainerin geleitet und wird für Frauen ab 25 Jahren empfohlen. Dieser dauert ca. 90min. Für BMW BKK Versicherte ist die Teilnahme im Rahmen der Kampagne „Hinfühlen statt wegsehen“ kostenfrei.

    Informationen zum MammaCare®-Kurs und die Kontaktdaten der MammaCare®-Trainerinnen in der Nähe der BMW Standorte finden Sie unter den Links. Die Trainerin wird die Kosten für Ihre Teilnahme direkt mit uns abrechnen.

    Falls Sie weiter entfernt von einem BMW Standort wohnen finden Sie ebenfalls unter den Links die Kontaktdaten der MammaCare®-Trainerinnen.

    Nachdem Sie 30 bzw. 35 Euro Kursgebühr bei der Trainerin bezahlt und an dem Kurs teilgenommen haben, erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, die Sie bei der BMW BKK einreichen können. Die Kosten für den Kurs bekommen Sie rückerstattet.

  • Die Vorsorge-Kampagne bei BMW.

    Die Kampagne hat sich zum Ziel gesetzt, die Mitarbeiter der BMW Group sowie alle Versicherten der BMW BKK zum Thema Brustkrebsvorsorge zu sensibilisieren – Sowohl die weiblichen als auch die männlichen Mitarbeiter.
    Denn oft sind es die Partner, die einen Knoten in der Brust der Frau entdecken.

    2014 kamen Regina Halmich als Botschafterin von Pink Ribbon Deutschland und Priv.-Doz. Dr. med. Michael Braun, Leiter des Brustzentrums am Rotkreuzklinikum München, zu einem Expertengespräch nach München ins Forschungs- und Innovationszentrum (FIZ) der BMW Group.

    Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet. Bei Interesse können Sie sich den Film direkt auf unserer Website anschauen (über YouTube).

  • Eine besondere Brustkrebsvorsorge: Discovering Hands.

    Speziell ausgebildete sehbehinderte Frauen tasten in einer standardisierten Untersuchung die Brust ab. Unsere Versicherten profitieren vom ausgeprägten Tastsinn der Frauen.

    Die BMW BKK übernimmt einmal im Jahr die Kosten für die Untersuchung in einer zugelassenen Praxis bis zu einem Beitrag von 50 Euro.

Aktuelles

AKTUELLES.

Die wichtigsten Neuigkeiten zu Leistungen, Gesundheit und Ihrer BMW BKK.