NETZWERK REHA.

Das Gesundheitsmanagement der BMW Group und die BMW BKK gestalten den Rehabilitationsprozess effektiver!

KONTAKT UND BERATUNG.

Richten Sie Ihre Fragen an uns.
Wir helfen Ihnen gern weiter.
Gebührenfreier Service-Ruf:
Puzzle

EIN ANGEBOT FÜR BMW GROUP MITARBEITER.

 

Mit einer Rehabilitation möchten Sie meist Ihre Erwerbsfähigkeit erhalten oder wiederherstellen. Nach unserer Erfahrung ist die Zeit vor und nach einer Rehabilitation häufig mit Wartezeit für den Betroffenen verbunden.


Das Gesundheitsmanagement der BMW Group und die BMW BKK möchten den Rehabilitationsprozess deshalb effektiver gestalten und Ihre Erwerbsfähigkeit langfristig sichern.

Gemeinsam mit der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd und Schwaben sowie in Kooperation mit verschiedenen Rehabilitationskliniken haben wir deshalb das Netzwerk Reha ins Leben gerufen.


Die Universität Würzburg hat die positive Wirkung von Netzwerk Reha bestätigt. Neben der besseren beruflichen Reintegration trägt das Netzwerk Reha zum Erhalt der Leistungs- und Beschäftigungsfähigkeit bei.


Gerne informieren wir Sie über die Ziele und Teilnahmevoraussetzungen des Netzwerk Reha. Wir möchten Sie einladen, dieses freiwillige Angebot zu nutzen!

ZIEL UND KOOPERATIONSPARTNER.

Ziel ist es, Ihre Gesundheit zu erhalten, Ihre Arbeitsfähigkeit wieder zu erreichen und eventuell erforderliche Arbeitsplatzänderungen rechtzeitig einzuleiten. Die frühe Abstimmung zwischen dem Werksarzt der BMW Group und der Reha-Klinik ist dafür hilfreich.


Für den Austausch zwischen Reha-Klinik und Werksarzt ist eine Einwilligungserklärung erforderlich. Diese erhalten Sie bei der BMW BKK.

IHRE VORTEILE.

Für wen ist die freiwillige Teilnahme am Netzwerk Reha geeignet?


Wenn eine Reha aus medizinischer Sicht erforderlich ist, kann das Netzwerk Reha bei folgenden Erkrankungen helfen:

 

  • Muskel- und Skelett-Erkrankungen,
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen,
  • psychische und psychosomatische Erkrankungen,
  • Abhängigkeitserkrankungen,
  • Erkrankung der Atmungsorgane,
  • Stoffwechselerkrankungen,
  • Onkologische Erkrankungen.

Dieses Angebot gilt für die Mitarbeiter der BMW Group, die bei der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd und Schwaben versichert sind.

Ihre Vorteile.

 

  • Geringere Entgelteinbußen dank kürzerer Wartezeiten zur Reha-Aufnahme.
  • Gesicherte Qualität durch verbindliche Kooperationen mit ausgewählten Partnern. 
  • Bei Bedarf ergänzen sich Rehabilitation und Arbeitsmedizin und erleichtern Ihnen so den Wiedereinstieg am Arbeitsplatz.

Wissenswertes.
Ihre Teilnahme am Netzwerk Reha ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Selbstverständlich werden die Vorschriften des Datenschutzes strengstens eingehalten.


Entgeltfortzahlung, Krankengeld, Übergangsgeld.
Nach den derzeit gültigen Bestimmungen besteht Anspruch auf Entgeltfortzahlung für bis zu sechs Wochen. Anschließend erhalten Sie Krankengeld durch Ihre Krankenkasse bzw. während der Rehabilitation Übergangsgeld von der Deutschen Rentenversicherung. Ausführliche Informationen erteilt Ihnen die BMW BKK.

ABLAUF.

Aus medizinischer Sicht ist eine Rehabilitation für Sie sinnvoll.

 

  • Sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt, ob eine Reha-Maßnahme erforderlich ist.

  • Kontaktieren Sie die BMW BKK, um erforderliche Antragsformulare zu erhalten.

  • Senden Sie Ihren Antrag an die BMW BKK zurück.

  • Diese sendet Ihre Unterlagen mit dem Vermerk "BMW Group Mitarbeiter" an Ihre zuständige Deutsche Rentenversicherung.
  • Sofern Ihr Antrag genehmigt wird, teilt Ihnen die Rehabilitationsklinik Ihren Aufnahmetermin mit.

  • Falls sich während der Rehabilitation zeigt, dass Arbeitsplatzmaßnahmen erforderlich werden, wird der Rehabilitationsarzt Ihren Werksarzt kontaktieren, damit weitere Schritte eingeleitet werden können.

  • Sie nehmen Ihre Arbeit unter Berücksichtigung Ihres Gesundheitszustandes wieder auf. Bei Bedarf erfolgt eine stufenweise Wiedereingliederung.

ANSPRECHPARTNER.

Markus Kimpfbeck

Markus Kimpfbeck