Krankheiten im Alter.

Bild %{cur} von %{total}

Alt werden, heißt nicht zwangsläufig krank sein.

Doch das Risiko für eine Erkrankung nimmt mit dem Alter zu. Oft leiden ältere Menschen an mehreren Erkrankungen, die sich teilweise auch gegenseitig bedingen. Das sind vorrangig körperliche Erkrankungen wie die des Herz-Kreislauf-Systems, des Stoffwechsels (insbesondere Diabetes mellitus Typ 2), der Lungen und Atemwege, des Muskel- und Skelettsystems oder Krebs.

Bei den psychischen Erkrankungen handelt es sich vor allem um Demenz-Erkrankungen oder Depressionen. Viele dieser Erkrankungen können durch einen gesundheitsförderlichen Lebensstil vermieden oder in ihrem weiteren Verlauf positiv beeinflusst werden durch:

  • ausreichende körperliche Aktivität,
  • ausgewogene Ernährung,
  • nichtrauchen und
  • mäßigen Alkoholkonsum.

 

KONTAKT UND BERATUNG.

Richten Sie Ihre Fragen an uns. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Gebührenfreier Service-Ruf: 0800 112 82 40

E-Mail: Leistung.bkk@bmw.de 

Dialogveranstaltung „Lebensqualität trotz Demenz“.

Bild %{cur} von %{total}

Am 17. September 2017 findet eine Dialogveranstaltung zum Thema „Lebensqualität trotz Demenz“ in der Stadthalle Dingolfing, Dr.-Josef-Hastreiter-Straße 4, 84130 Dingolfing, statt.

Prof. Dr. Hermann Spießl, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Bezirkskrankenhaus Landshut erläutert als Demenzexperte, welche Formen und Verläufe es bei Demenz gibt und auch wie man das Demenz-Risiko durch Prävention senken kann.

Elke Rieger, Leiterin einer Demenz-Tagesstätte der Malteser, berichtet über den Umgang mit Demenzkranken nach der Philosophie von Silviahemmet und gibt Hilfestellungen und Tipps, um Lebensqualität trotz der schweren Erkrankung für alle Beteiligten zu ermöglichen. Ursula Wagner von der Caritas Landau a. d. Isar wird regionale Beratungs- und Betreuungsangebote vorstellen. Moderiert wird die Veranstaltung von Ulrike Ostner vom Bayerischen Rundfunk.

Vor und nach der Veranstaltung erwartet Sie ein Marktplatz mit vielen Informationsständen.

16.00 – 16.30 Uhr: Einlass und Besuch der Informationsstände
16.30 – 18.00 Uhr: Dialogveranstaltung
18.00 – 18.30 Uhr: Besuch der Informationsstände

Melden Sie sich per E-Mail an unter Anmeldung.bkk@bmw.de oder telefonisch unter 089 382 11119.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Dialogveranstaltung Demenz am 3. März 2016 in der BMW Welt – Diskussion mit Experten und zahlreiche Angebote.

Viele Besucher waren gekommen, um sich Tipps und Hilfestellungen von Prof. Dr. Hans Förstl und Sabine Rube, Demenzreferentin der Malteser, einzuholen. Im Anschluss konnten die Besucher auch selbst aktiv mit den Experten diskutieren und sich über die zahlreichen Angebote an den Informationsständen informieren.

Sehen Sie hier die Impressionen zur letzten Veranstaltung:

Demenz – Prävention und Selbsthilfe.

Was kennzeichnet eine Demenz?

Bewegung.

Ernährung.

Psychische Gesundheit.

Angehörige Demenzkranker.

Vermeiden von Stürzen.

Bild %{cur} von %{total}

Stürze sind eine der häufigsten Ursachen für die Pflegebedürftigkeit im Alter. Ungefähr ein Drittel der Menschen über 65 Jahren stürzt mindestens einmal pro Jahr. Alarmierend hierbei ist, dass ca. nur die Hälfte der Sturzpatienten die ursprüngliche Beweglichkeit wieder erlangt.

Die altersbedingte Abnahme der Muskelkraft, des Gleichgewichtsinns und der Reaktionsfähigkeit sowie eine eingeschränkte Sehfähigkeit sind oft der Grund für einen Sturz.

MELDEN SIE SICH AN!

Möchten Sie an einem Gehsicherheitstraining teilnehmen?

Gebührenfreier Service-Ruf: 0800 112 82 40

E-Mail:
Anmeldung.bkk@bmw.de

 

Wie können Sie Stürze im Alter vermeiden?

Gehsicherheitstraining.

Die neuen Kurse im Jahr 2017.