Formen und Folgen.

Die Abhängigkeit von Suchtmitteln ist weit verbreitet. Diese kann aber zu schweren gesundheitlichen Schäden führen.

Was ist eine Sucht?

Bild %{cur} von %{total}

Umgangssprachlich bezeichnet "Sucht" eine Abhängigkeit von einer Substanz oder einem Verhalten. Ist ein Mensch süchtig, hat er keine Selbstkontrolle mehr und steht unter dem Zwang, das Mittel weiterhin zu nehmen bzw. sich weiterhin so zu verhalten, obwohl dies negative Konsequenzen hat.

Es gibt verschiedene Formen der Sucht: die körperliche und die psychische Abhängigkeit.

Die körperliche Abhängigkeit wird durch Entzugssymptome gekennzeichnet, sobald die Dosis der Droge reduziert oder die Substanz abgesetzt wird.

Die psychische Abhängigkeit kann sowohl bei der substanzgebundenen als auch bei der stoffungebundenen (Verhaltenssucht) Sucht vorkommen. Ein unbezähmbares Verlangen nach dem Mittel, sowie Ängste, Depressionen oder auch Panikattacken sind mögliche Merkmale der psychischen Abhängigkeit.

Eine Sucht kann unterschiedliche Folgen hervorrufen:

  • Psychische Folgen: Depressionen, Persönlichkeitsveränderungen, Selbstmordgedanken, Konzentrationsschwierigkeiten, Aggressionen…
  • Körperliche Folgen: Schädigungen des körpereigenen Abwehrsystems, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Gehirnschädigungen…
  • Soziale Folgen: Vernachlässigen der Arbeit, der Familie, der Freunde und/oder der Hobbys.

KONTAKT UND BERATUNG.

Richten Sie Ihre Fragen an uns. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Gebührenfreier Service-Ruf: 0800 112 82 40

E-Mail: Leistung.bkk@bmw.de